Gegen-Nagelpilz Logo
Anzeige
Internet Apotheke

HAUSMITTEL gegen Nagelpilz

Nagelpilz betrifft Männer und Frauen gleichermaßen. Zu erkennen ist Nagelpilz vor allem an einer Verfärbung der Nägel (gelb oder weiß), als auch daran, wenn die Nägel dicker und/oder brüchig werden bzw. sich verformen.

Um so früher mit der Nagelpilz-Behandlung begonnen wird, umso erfolgreicher die Therapie. Viele Betroffene entscheiden sich zunächst für eine Behandlung zuhause mit rezeptfreien Nagelpilzmitteln aus der Apotheke. Andere versuchen es aber auch zunächst mit Hausmitteln, um den Nagelpilz einzudämmen.

Bevor die bekanntesten Hausmittel gegen Nagelpilz vorgestellt werden, zunächst ein paar allgemeine Regeln, die auf jeden Fall bei Verdacht auf Nagelpilz befolgt werden sollten.

  • Gründliches Reinigen und Trocknen: Wenn die betroffenen Stellen regelmäßig und gründlich gereinigt werden, verschlechtern sich die Bedingungen für die Ausbreitung von Nagelpilz. Auch das gründliche Trocknen der Füße und Hände, insbesondere zwischen den Zehen und Fingern, wird empfohlen.
  • Immer trockene Socken tragen sowie keine engen Schuhe. Beim Sport atmungsaktive Schuhe tragen und nach dem Sport die Schuhe sofort ausziehen.
  • Gute Hygiene im Haus bewahren, indem man das Badezimmer und den Duschboden mit pilzabweisenden Desinfizierungsmitteln aussprüht.
  • Badeschuhe, Sandalen oder Flip-Flops tragen in öffentlichen Bädern, Saunen oder Umkleidekabinen.
  • Lesen Sie außerdem auch: Wichtiges Hintergrundwissen zur Behandlung von Nagelpilz

Nagelöl Repair & ProtectTIPP: Rein pflanzliches Mittel bei Nagelpilz
Wer seinen Nagelpilz rein pflanzlich und ohne chemische Mittel behandeln möchte, dem empfehlen wir das Nagelöl Repair & Protect. Die darin enthalten pflanzlichen Öle wie Teebaum-, Fenchel-, Oregano-, Pfefferminz-, Eukalyptus- und Lavendelöl entsprechen den höchsten Qualitätsanforderungen und wirken nachgewiesen abtötend auf Pilze und Sporen im Nagel. So kann eine Pilzausbreitung gestoppt werden und der infizierte Nagel wieder gesund nachwachsen. Die einfache, 2-mal tägliche Anwendung sorgt für sichtbar gepflegte Nägel, sowohl der Fuß- wie auch der Fingernägel.


Hausmittel gegen Nagelpilz - Auflistung

Obwohl es die meisten Nagelpilz-Mittel aus der Apotheke schon für einige Euros zu kaufen gibt und i.d.R. sehr effektiv bei der Bekämpfung von Nagelpilz sind, greifen manche Betroffene jedoch lieber zunächst zu natürlichen MItteln zur Behandlung von Pilz an den Nägeln.

Hier finden Sie eine Auflistung der 10 beliebtesten Nagelpilz Hausmittel:

  • Teebaumöl & Lavendelöl: Geben Sie jeweils einen halben Teelöffel Lavendel- und Teebaumöl auf einen Watte-Pad. Tupfen Sie die mit Nagelpilz befallenen sowie die umgebenden Stellen der Nägel 2-3x täglich ca. 1-2 Wochen gründlich mit dem getränkten Pad ab. Teebaumöl wirkt auf natürliche Weise antiobiotisch und antimykotisch; Lavendelöl wirkt entzündungshemmend und verhindert Hautirritationen.
  • Apfelessig: Halten Sie 1x täglich für ca. 1-2 Wochen Ihre mit Nagelpilz befallenen Nägel 15-20 Minuten in eine aus gleichen Teilen bestehende Mischung aus warmem Wasser und Apfelessig. Trocknen Sie die Nägel dann gründlich ab, bestenfalls mit heißer Luft aus einem Fön, so dass jegliche Feuchtigkeit absorbiert wird. Auch andere Essigarten können effektiv gegen die Ausbreitung von Nagelpilz sein.
  • Zitronensaft: Der Saft der Zitrone hat sowohl antiseptische als auch antimykotische Eigenschaften, und kann dabei helfen, die Verbreitung des Nagelpilzbefalls einzudämmen. Hierfür frischen Zitronensaft direkt auf die befallene Stelle auftragen und mindestens 10 Minuten einwirken lassen, dann mit warmen Wasser abwaschen. Jeden Tag wiederholen.
  • Wasserstoffperoxid: Wasserstoff-Peroxid ist ein Nagelpilz Hausmittel, das nach dem Baden helfen kann, Pilze auf der Oberfläche der Haut abzumildern und eine erneute (bakterielle) Pilzinfektion zu verhindern.
  • Oregano-Öl: Tränken Sie einen Wattepad mit einem Teelöffel Oreganoöl und tupfen Sie gründlich die befallenen Gegenden Ihrer Nägel damit ab, 1x täglich. Gehen Sie so ca. 2 Wochen vor, nicht länger. Oreganoöl wirkt antiseptisch, antibakteriell, antiparasitär und kann das Wachstum von Pilzen beeinflussen.
  • Olivenöl: Olivenöl hat antibakterielle, Pilz abweisende Eigenschaften. Reiben Sie Ihre Nägel 2x pro Tag mit Olivenöl ein und lassen Sie das Öl ca. 10 Minuten einziehen.
  • Fön: Da Pilze in feuchter Umgebung wachsen, ist es sehr wichtig die Füße (oder Hände) nach dem Waschen gründlich abzutrocknen – ein Fön kann hierbei sein effektiv sein.
  • Backpulver: Das Einreiben der Füße mit einer Paste aus Backpulver und Wasser bzw. das Verteilen von etwas Backpulver in den Schuhen ändert den pH-Wert und kann somit Pilzerkrankungen vorbeugen.
  • Bittersalz: Manche Podologen empfehlen, zur Bekämpfung von Nagelpilz die Nägel 1x täglich für 2 Wochen in einer Bittersalz-Lösung (mit warmem Wasser) einzulegen.
  • Knoblauch: Auch Knoblauch besitzt antimykotische Eigenschaften. Entweder roh gegessen, oder als Knoblauchöl auf die betroffenen Stellen eingerieben soll er den Nagelpilz wirkungsvoll stoppen.Um Knoblauchöl selber herzustellen, einfach zwei Knoblauchzehen pressen und mit 2 EL Olivenöl vermischen.

Obwohl diese Nagelpilz Hausmittel relativ selten unerwünschte Nebenwirkungen hervorrufen, sollte dennoch vor der regelmäßigen Einnahme bzw. Verwendung der Arzt zur Beratung aufgesucht werden.


Auf den nächsten Seiten:

Mehr Informationen zu Nagelpilz Behandlung
Mehr Informationen zu Canesten Nagelset
Mehr Informationen zu Myfungar Nagellack
Mehr Informationen zu Nagel Batrafen
Mehr Informationen zu Ciclopoli Nagellack

Produkt-Tipps:

Canesten gegen Nagelpilz
Canesten Nagelset



Myfungar gegen Nagelpilz
Myfungar Nagellack



Batrafen bei Nagelpilz
Nagel Batrafen Lösung

Sponsoren: