Gegen-Nagelpilz Logo
Anzeige
Internet Apotheke

AMOROLFIN Nagellack gegen Nagelpilz

Amorolfin Nagellack

Ein bewährtes Mittel zur Therapie von Pilzen auf den Nägeln sind Nagellacke. Die im Nagellack enthaltenen Wirkstoffgruppen sind effektiv in der Anwendung zur Bekämpfung von Nagelpilzinfektionen – manche Lacke können sogar bei bis zu zwei Nägeln eingesetzt werden. Generell werden Fungizide, also pilzabweisende Mittel, zur Behandlung von Hautpilzen, Hefepilzinfektionen (Candida-Gruppe), Fußpilz (Tinea pedis) sowie Tinea corporis (Pilzinfektion am Rumpf) verwendet.

Pilzinfektionen der Fuß- oder Zehennägel werden durch Fadenpilze, Schimmelpilze, Dermatophyten, Hautpilze und Hefepilze verursacht, was zu Nagelmykosen führt. Einige der erhältlichen Nagelpilz-Lacke enthalten neben verschiedenen anderen Wirkstoffen das bekannte Antimykotikum Amorolfin, was zur Behandlung von diesen Nagelmykosen eingesetzt wird. Ein Antipilz-Nagellack verhindert die Ausbreitung dieser Pilze durch eine gezielte Wachstumshemmung. Der Nagelpilz wird schließlich zerstört.

Packungsinhalt & Inhaltsstoffe von Amorolfin: Das Produkt zur Behandlung von Nagelpilz enthält den Wirkstoff Amorolfin, und die Hilfsstoffe Eudragit, Triacetin, Butylacetat, Ethylacetat und Ethanol. Das Nagelpilz-Set besteht aus 5% wirkstoffhaltiger Nagellack und 1x gratis Zehenkamm.

Lesen Sie hier mehr zum Thema Nagelpilz vermeiden

Nagellack - Wirkungsweise

Amorolfin zerstört die äußere Hülle der Pilze, wodurch keine Nährstoffe mehr zur eigentlichen Pilzzelle durchdringen können. Durch die unterbrochene Nährstoffversorgung wird je nach Konzentration des Wirkstoffes das Pilzwachstum gehemmt (fungastische Wirkung), oder der Pilz stirbt direkt ab.

Es besitzt ausgezeichnete antimykotische Eigenschaften - in Laborversuchen wurde festgestellt, dass die meisten Pilzarten, vor allem Dermatophyten, wirksam bekämpft werden. Dies liegt u.a. auch daran, dass der Nagellack tief in das Nagelgewebe eindringt, so dass auch in den untersten Nagelschichten der Pilz angegriffen wird.

Nagellack - Anwendungshinweise

Art der Anwendung
Die Anwendung beginnt mit dem Abfeilen von beschädigtem Nagelgewebe, danach werden die Nägel mit Wasser gereinigt und gründlich abgetrocknet. Der Nagelpilzlack wird dann auf die vom Pilz befallenen Nägel aufgetropft mit Hilfe des Applikators. Der Lack trocknet in ca. 5 Minuten. Der Nagellack sollte in keinem Fall in Kontakt mit Augen, Ohren oder Schleimhäuten kommen.

Wann wird das Mittel angewendet?
Amorolfin wird dann angewendet, wenn der Nagelpilz bis zu maximal 75% die Nagelplatte befallen hat. Insbesondere sollte dort, wo der Nagel nachwächst (Nagelhalbmond), noch kein Nagelpilz zu sehen sein.

Sollte die Nagelpilzinfektion schon sehr weit fortgeschritten sein, wird die Behandlung mit Pilz-Tabletten wie z.B. Terbinafin (Lamisil) empfohlen, in Verbindung mit Amorolfin, da dies zu einem signifikant höherem Heilungserfolg führt. Das Mittel wird ein bis zwei Mal wöchentlich auf den Nagelpilz aufgetragen.

Der Behandlungserfolg eines Nagelpilzmittels ist in hohem Maße von der sorgfältigen Anwendung abhängig. Daher muss in jedem Fall den Herstelleranweisungen Folge geleistet werden.

Gegenanzeigen
Das Antipilzmittel Amorolfin Nagellack (Loceryl) von Heumann sollte nicht eingenommen werden, wenn:

  • Diabetes mellitus vorliegt
  • Immunschwäche besteht, z.B. nach Operationen, Kortison- oder Chemo-Behandlung
  • Durchblutungsstörungen vorliegen
  • Sie unter 18 Jahre alt sind
  • Sie schwanger sind - dies mit dem Arzt besprechen

Nebenwirkungen
Nebenwirkungen können sein: Hautreizungen an den Nagelrändern oder auf dem Nagelbett wie z.B. Juckreiz, Rötung, oder Schuppenbildung der Haut.


Amorolfin Nagellack gegen Nagelpilz jetzt bei der Amorolfin Nagellack bestellen bestellen und sparen:

Amorolfin Nagellack


Amorolfin Nagellack 3 Milliliter /plus gratis Zehenkamm anstatt €29,90 jetzt nur €19,90

 

 


Hinweis: Die aufgeführten Produkthinweise beruhen auf den vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) anerkannten Fachinformationen der Pharma-Hersteller. Die Inhalte sind auf wichtige sachliche Informationen reduziert. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung des Arzneimittels dar und können unvollständig sein. Auch ersetzen die Produkthinweise weder die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker noch das Lesen des Original-Beipackzettels. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Für Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung.

Produkt-Tipps:

Canesten gegen Nagelpilz
Canesten Nagelset



Myfungar gegen Nagelpilz
Myfungar Nagellack



Batrafen bei Nagelpilz
Nagel Batrafen Lösung

Sponsoren: